DigestiFibre

für eine frühe Pansenentwicklung | Artikel Nr: 1136

Nach neusten Erkenntnissen ist die Versorgung der Aufzuchtkälber mit gutem Aufzuchtfutter wichtiger als eine frühe Rauhfutterversorgung. Bei Rauhfutter betonter Fütterung bilden sich nämlich die Pansenzotten kaum aus. Füttert man jedoch Alleinfutter mit viel Getreide, dann zeigt sich bereits nach kurzer Zeit eine gute Entwicklung der Pansenzotten.

  • Problemloses Absetzen !!!
  • Bessere Resultate !!!
  • Die zukünftige Produktion aufbauen !!!
  • Wunderbare Appetenz!!!

Futtersack mit DigestiFibre

Es gibt bei der Entwicklung des Pansens zwei wichtige Aspekte:

1. Die Entwicklung der Pansengröße
2. Die Entwicklung der Pansenwand

Untersuchungen an der Penn State Akademie (USA) haben gezeigt, dass die Entwicklung des Pansens und das Wachstum der Pansenzotten vor allem durch den Verzehr von Aufzuchtfutter (Getreide) gefördert wird. Deshalb muss den Kälbern von der ersten Woche an Aufzuchtfutter zur freien Verfügung angeboten werden.

Mit DigestiFibre ist die Futteraufnahme deutlich besser. Ermittelte Tageszunahmen liegen bis zu 100 g höher als bei herkömmlicher Fütterung. Einfache Handhabung spart Zeit und Kosten.

Anwendung
DigestiFibre vom ersten bis zum 5. Woche ad libitum verabreichen. Ab der 6. Woche, 1 bis 2 kg DigestiFibre verabreichen, und mit Heu ergänzen.
Nährwert
Rohprotein: 17% Rohfaser: 15%
Rohasche: 7% Rohfett: 3%
NEL: 5.4 MJ/kg APD: 109 g/kg
APDN: 120 g/kg Phosphor: 0.64%
Calcium: 0.98% Magnesium: 0.37%
Zusammensetzung - Zusatzstoff
Luzerne, Getreide (Gerste, Hafer, Mais), Raps-, Leinschrot, Sonnenblumenkerne, Mühlennachproduktegemisch, Algen, Mineral-, Spurenelemente- und Vitaminvormischung, Zuckerrohrmelasse, Rapsöl, Aromastoffe.
Vitamin A 6 300 IE Vitamin D3 1 000 IE
Vitamin E 6 IE Kupfer 5 mg